C1: Die leichteste LKW-Klasse in Deutschland

In Deutschland gibt es insgesamt 16 verschiedene Führerscheinklassen. Unter dem Buchstaben C werden die Klassen für Lkw zusammengefasst. In Deutschland gibt es bei Lkw vier unterschiedliche Führerscheinklassen: C, C1, CE und C1E. Dabei beschreibt der Zusatz mit dem Buchstaben „E“ die Erlaubnis, in der jeweiligen Klasse Anhänger zu ziehen.

Wurde die Fahrerlaubnis der Klasse C1 erlangt, erlaubt sie das Führen von Kraftfahrzeugen, deren zulässige Gesamtmasse zwischen 3,5 t und 7,5 t beträgt. Zusätzlich dazu, ist auch ein Einsatz als Zugfahrzeug für einen Anhänger mit bis zu 750 kg möglich, solange die zulässige Gesamtmasse nicht überschritten wird. Beim Führerschein der Klasse C1 ist die Anzahl der Sitzplätze im Kfz auf maximal neun Stück inklusive des Fahrers beschränkt. Damit gelten sie als mittelschwere Lkw oder leichte Nutzfahrzeuge.

In unserer Fahrschule bieten wir die Ausbildung für C1 und C1E an.